Verabschiedung von Oberkirchenrat Werner Baur

In einem großen Festakt mit Vertretern aus Kirche und Politik, Verwaltung und Wirtschaft ist der langjährige Oberkirchenrat Werner Baur in Filderstadt in den Ruhestand verabschiedet worden. Nachfolger wird der bisherige Ministerialrat im Kultusministerium Dr. Norbert Lurz. 

In seiner Arbeit stellte der gelernte Pädadoge Baur stets die Bildung in den Mittelpunkt und setzte sich enthusiastisch dafür ein, die Kirchen nicht nur als geistlichen Veranstaltungsort, sondern viel mehr als wichtigen Lebens- und Lernort zu begreifen, wie auch Landesbischof Frank Otfried July in seiner Ansprache betonte. Dies zeigte auch seine Idee zur Entwicklung der gemeinwesenorientierten Familienzentren in Baden-Württemberg. Heute betreibt die Evangelische Landeskirche bereits 37 solcher Zentren. 

In seinem Festvortrag warb der Tübinger Religionspädagoge Friedrich Schweitzer für einen pluralitätsfähigen konfessionellen Religionsunterricht und erteilte einer Abschaffung des konfessionellen Religionsunterrichts eine deutliche Absage. Auch die Kooperationen zwischen den Religionen müssten ausgebaut werden, so Schweitzer.

Nachfolger wird der bisherige Ministerialrat im Kultusministerium, Dr. Norbert Lurz, der neben seiner Expertise im Bereich Bildung auch vertiefte Kenntnisse im Feld der Digitalisierung aufweist.

Die Landtagsvizepräsidentin Sabine Kurtz MdL dankt Herrn Oberkirchenrat  Werner Baur für die vertrauensvolle langjährige Zusammenarbeit und wünscht dem Nachfolger Dr. Lurz viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.

 
© 2012 - Sabine Kurtz - CDU BW 2018