Verabschiedung von Polizeirevierleiter Nils Junker

Nach fünf Jahren als Leiter des Herrenberger Polizeireviers wurde Nils Junker am vergangenen Freitag verabschiedet. Der 42-jährige Polizeirat wechselt an die Hochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen, wo er den Polizeinachwuchs unterrichten wird.

Bei der Verabschiedung im Herrenberger Klosterhof war neben dem Oberbürgermeister Thomas Sprißler und Polizeipräsident Frank Rebholz auch die CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz anwesend. Für den Führungsstil des Revierleiters gab es sowohl von Polizeikolleginnen und -kollegen, als auch von Thomas Sprißler ausschließlich lobende Worte.

Nils Junker schloss eine Rückkehr nach Herrenberg nicht vollständig aus, vor allem mit Blick auf das neue Polizeiausbildungszentrum am Fichtenberg, für das sich auch Sabine Kurtz aussprach. Das Polizeiausbildungszentrum soll planmäßig im September 2019 in den Vollbetrieb gehen.

Musikalisch untermalt wurde die Verabschiedung vom Bläserensemble des Landespolizeiorchesters, dass neben klassischen Jazzwerken auch moderne Instrumentalversionen zum Besten gab. 

 
© 2012 - Sabine Kurtz - CDU BW 2018